Gefahren beim Grillen

Ein lauer Sommerabend mit einem gemütlichen Grillfest im Garten, köstlich duftende Grillkoteletts und -würste, Steaks und Hühnerschenkel, ... für viele gibt es nichts Schöneres. Jedoch lauern beim Grillen ebenfalls Gefahren, welche man durch Beachtung einiger Sicherheitshinweise minimieren kann:

  • Grillgerät: kaufen und verwenden sie nur geprüfte Grillgeräte - diese sind mit dem Zeichen für "Geprüfte Sicherheit - GS" gekennzeichnet;
  • Standplatz: stellen sie den Griller auf einen ebenen Standplatz und nicht in die Nähe von brennbaren Gegenständen wie Holzbauten, Zelte, Gartenmöbel etc. Den heißen Griller nie bewegen oder versetzen;
  • Anzünden und Nachzünden: zum Anzünden oder Nachzünden des Grillers niemals brennbare Flüssigkeiten wie Benzin, Spiritus oder dgl. verwenden (Explosionsgefahr durch Entstehung eines hochexplosiven Dampf-Luft-Gemisch im Griller). Neben der dadurch entstehenden Stichflamme kann auch eine Rückzündung zu schweren Verletzungen führen.  Verwenden sie zum An- und Nachzünden speziell hergestellte Grillanzünder (diese sind als Paste, Würfel, Riegel oder auch flüssig erhältlich). Achten sie auf den Funkenflug - dieser könnte ihre Augen gefährden;
  • Grillbesteck: verwenden sie unbedingt langstieliges Grillbesteck mit Holz- oder Kunststoffgriffen. Damit vermindern sie die Verbrennungsgefahr;
  • Nach dem Grillen: lassen sie die Kohle vollständig erkalten oder löschen sie diese mit Wasser ab. Geben sie die Kohlereste keinesfalls in Plastik- der Kartonbehälter (Mistkübel oder dgl.) - die Kohle kann sich wieder entzünden. Wollen sie die Kohle im Griller weiterverwenden, decken sie diese mit einem nicht brennbaren Material zu, um die Luftzufuhr zu unterbinden ;
  • Während des Grillens: halten sie auf jede Fälle in der Nähe des Grillers ein geeingetes Löschgerät (Wassereimer, Feuerlöscher, Löschdecke) bereit.

Sollte trotz aller Vorsicht etwas passieren:

  • kühlen sie kleine Verbrennungen sofort und solange mit kaltem Wasser, bis der Schmerz nachlä??t (ca. 15 Minuten) bzw. die Rettung eingetroffen ist;
  • brennende Kleidung sofort mit Wasser, Decken (Löschdecke!) oder durch Wälzen auf dem Boden löschen;
  • Feuerwehr (Notruf: 03133/122) oder Rettung (Notruf: 144) alarmieren
  • die Wunden mit geeigneten Verbandsmaterial (Metallbeschichtung)  abdecken und versorgen; Greifen sie keinesfalls auf "alte" Hausmittel  zurück - kontaktieren sie ihren Arzt oder rufen sie die Rettung

Wenn sie diese Tipps beachten, steht einem unbeschwerten Grillvergnügen nichts mehr im Wege! Wir wünschen gutes Gelingen!

© Freiwillige Feuerwehr Grambach