Chronik der FF Grambach - ab 1970

1970


1970 kaufte die Feuerwehr einen gebrauchten VW Bus mit Funk als Mannschaftsfahrzeug, das später als kleines  Löschfahrzeug umgerüstet wurde. Ebenfalls in diesem Jahr fand ein Sommerfest im Obstgarten des Gasthauses Hammerl statt.

1971/1972/1973
Die Vorbereitung für die Anschaffung eines Tanklöschfahrzeuges begannen.
Sowie die Jahre zuvor wurde ein Sommerfest im Obstgarten des Gasthauses Hammerl abgehalten.

 

1974


Seit 1974 besitzt die Feuerwehr ein Tanklöschfahrzeug der Type Steyer 590, mit 2000 Liter Wasser im Tank, welches rascheste Hilfe gewährleistet.

Chronik der FF Grambach - ab 1970Am 14.Juli 1974 wurde das Fahrzeug in feierlicher Form gesegnet und der Bestimmung übergeben.
  

1976
1976 erfolgte die Anschaffung von drei schweren Atemschutzgeräten der Type MA 44/200 Matter.
Auch in diesem Jahr wurde wieder ein Fetzenmarkt abgehalten.

 

1977

 


1977 beschloss die Wehrleitung eine Feuerwehrgruppe zu gründen.
Das 25 - jährige Bestandsfest wurde am 6. und 7. August würdig gefeiert. Viele Persönlichkeiten und Gäste haben daran teilgenommen.

 

1978

 


Um eine bessere und schnellere Alarmierung zu gewährleisten, wurde Grambach an die Funksirenensteuerung angeschlossen. Das all diese Anschaffung getätigt und finanziert werden konnte, hielt die Feuerwehr ihren dritten Fetzenmarkt im Obstgarten der Fam. Riedl ab.

Chronik der FF Grambach - ab 1970Fetzenmarkt bei Fam. Riedl

von links nach rechts:

Reinhold Stranz, Anni Stranz, Gerlinde Stranz, HBI Josef Sternat, Robert Tantscher

© Freiwillige Feuerwehr Grambach