• Freiwillig, und doch professionell!

  • Unsere Freizeit für Ihre Sicherheit!

  • Wir gehen für euch durchs Feuer.


Person in Lift

Am 09. September 2020 wurde die FF Grambach zu einer Personenrettung nach Raaba an den Raiffeisenplatz alarmiert.

Der TLFA2000T rückte unmittelbar zur Einsatzstelle aus, wo sich folgendes Bild bot: Im ersten Stock des Gebäudes öffnete sich die Lifttüre nicht und schloss Personen im Lift ein. Die Türen des Lifts wurden durch den sich dort befindenten Mechanismus entriegelt und die Personen befreit. Anschließend konnte der TLFA2000T wieder ins Rüsthaus einrücken und sich einsatzbereit melden.

Einsatzart technischer Einsatz - Personenrettung
Einsatzleiter BMdV Rene Lagler
Einsatzzeit 09.09.2020 - 15:53-16:20
Einsatzort Raiffeisenplatz, Raaba-Grambach
FF Grambach TLFA2000-T

 

 

Bericht: Sebastian Lex

Pumparbeiten in Unterpremstätten

Noch während sich die FF Grambach am 22. August 2020 im Einsatz in Lieboch befand, wurde zur Unterstützung der Feuerwehren in Unterpremstätten die Sirene ein weiteres mal ausgelöst und somit die FF Grambach zu einem weiteren Einsatz gerufen.

An den MTF wurde der Anhänger angehängt und dieser wurde mit Tauchpumpen beladen. Anschließend rückte der MTF nach Unterpremstätten aus. Dort angekommen wurden diverse Adressen von der Einsatzleitung zugeteilt und mittels den Tauchpumpen wurden die Keller von dem Wasser befreit. 

Nachdem die Adressen abgearbeitet waren, rückte der MTF Grambach wieder ins Rüsthaus aus, versorgte die Geräte und stellte die Einsatzbereitschaft wieder her. 

Einsatzart technischer Einsatz - Unwetter
Einsatzleiter OBI Michael Wendler 
Einsatzzeit 22.08.2020 - 22:30-02:45
Einsatzort Unterpremstätten
FF Grambach MTF mit Anhänger

 

 

Weiterlesen: Pumparbeiten in Unterpremstätten Weiterlesen: Pumparbeiten in Unterpremstätten   


 Bilder FF Grambach 

 

Bericht: Sebastian Lex

Pumparbeiten in Lieboch

Nach einem verheerenden Unwetter am 22. August 2020 kämpfte die FF Lieboch mit den Folgeschäden, da diese selbstständig nicht alle Einsatzadressen bewältigen konnten, wurden die umliegenden Feuerwehren alarmiert, bis schließlich auch die FF Grambach alarmiert wurde.

Die FF Grambach rückte nach der Alarmierung unverzüglich mit dem HLF1 nach Lieboch aus. Vor Ort meldete man sich bei der zuständigen Einsatzleitung und holte sich die Einsatzaufträge ab. Die Aufgabe der FF Grambach war es, überflutete Keller bei diversen Adressen im Ortsgebiet von Lieboch auszupumpen und die sich vor Ort befindeten Feuerwehren zu unterstützen. 

Als die FF Grambach die Adressen abgearbeitet und man sich mit der Einsatzleitung kurzgeschlossen hatte, konnte die FF Grambach wieder ins Rüsthaus einrücken. Als der HLF1 wieder am Rüsthaus ankam, bemerkte man, dass beim Transformator neben dem Feuerwehrhaus, ein Isolator glühte. Nach Rücksprache mit dem zuständigem E-Werk und nach Abschaltung des Stroms, konnte die FF Grambach mit den Löscharbeiten am glühenden Isolator beginnen. Weiters wurde kontrolliert, ob es im Gebäude zu brennen begonnen hat. Dies konnte durch das rechtzeitige Eingreifen der FF Grambach verhindert werden. Nachdem der Brand gelöscht war, konnte die FF Grambach wieder ins Rüsthaus einrücken.

Einsatzart technischer Einsatz - Unwetter
Einsatzleiter HBM Günter Paar 
Einsatzzeit 22.08.2020 - 21:37-00:30
Einsatzort Grambach und Lieboch
FF Grambach HLF1

 

 

Weiterlesen: Pumparbeiten in Lieboch Weiterlesen: Pumparbeiten in Lieboch Weiterlesen: Pumparbeiten in Lieboch  


 Bilder FF Grambach 

 

Bericht: Sebastian Lex

Pumparbeiten nach Starkregen

Mit dem Alarmstichwort "Wasser rinnt in Haus" wurde die FF Grambach in den Nachmittagsstunden in den Weiherweg gerufen.

Nach den starken Regengüssen am Nachmittag des 17. August kamen regelrecht Bäche vom Grambacher Himmelreich herunter. Dies hatte zur Folge, dass bei den Wohnhäusern in der Senke das Wasser in den Keller und die sich dort befindende Tiefgarage rann. Als die Bewohner dies bemerkten war der Keller bereits 10 cm unter Wasser. 

Als die FF Grambach am Einsatzort angelangt war, wurde damit begonnen, die Wassermassen aufzuhalten und die Keller und Tiefgarage mittels Tauchpumpen und Nasssauger vom Wasser zu befreien.

Noch während der Arbeiten wurde die FF Grambach vom Florian Graz-Umgebung zu einem weiteren Einsatz alarmiert: Der Grambach drohte an der Hauptstraße in der Nähe des alten Gemeindeamtes überzugehen. Daraufhin machten sich HLF1 und MTF umgehend zum neuen Einsatzort auf. Am neuen Einsatzort galt es die umliegenden Objekte vor dem Eindringen des Wassers so gut wie möglich zu schützen. Abschließend wurde die FF Grambach noch zu Auspumparbeiten in den Reisnerweg alarmiert, denn dort stand ein weiterer Keller unter Wasser.

Nachdem die Aufräumarbeiten am Weiherweg und am Reisnerweg abgeschlossen waren, konnte die FF Grambach mit allen Fahrzeugen ins Rüsthaus einrücken und sich wieder einsatzbereit melden.

 

Einsatzart technischer Einsatz - Unwetter
Einsatzleiter OBI Michael Wendler 
Einsatzzeit 17.08.2020 - 16:31-22:00
Einsatzort Grambach
FF Grambach TLFA-2000T, HLF1, MTF mit 17 Mann

Weiterlesen: Pumparbeiten nach Starkregen Weiterlesen: Pumparbeiten nach Starkregen Weiterlesen: Pumparbeiten nach Starkregen Weiterlesen: Pumparbeiten nach Starkregen
Weiterlesen: Pumparbeiten nach Starkregen Weiterlesen: Pumparbeiten nach Starkregen   

 Bilder FF Grambach 

 

Bericht: Sebastian Lex

Unwetter in Grambach

Heftige Gewitter und starke Sturmböen hatten zu Folge, dass in Bezirk Graz-Umgebung am 13. August 2020 der Ausnahmezustand herrschte.

Im Ortsteil Erlenstraße in Grambach sorgte das Gewitter für unzählige abgerissene teils stärkere Äste und umgestürzte Bäume, welche den Einsatz der FF Grambach erforderten.
Am Einsatzort angekommen stellte sich dann heraus, dass weiters der Einsatz des Baggers der Gemeinde Raaba-Grambach zum Entfernen der umgestürzten Bäume erforderlich war. Unter anderem war es auch Aufgabe der FF Grambach etwaige Äste und Bäume zu entfernen, welche auf die Straße gefallen waren und für den Straßenverkehr gefährlich werden konnten. Weiters wurde durch die starken Sturmböen ein Haus abgedeckt und von der FF Grambach wurde eine Plane am Hausdach angebracht, damit ein weiteres Eindringen von Wasser verhindert werden konnte.
Nachdem alle Bäume entfernt und die Straßen wieder sicher gemacht waren, konnte die FF Grambach wieder ins Rüsthaus einrücken und Einsatzbereitschaft herstellen.

 

Einsatzart technischer Einsatz - Unwetter
Einsatzzeit 13.08.2020 - 18:18-21:00
Einsatzort Grambach
FF Grambach TLFA-2000T, HLF1, MTF mit 11 Mann

Weiterlesen: Unwetter in Grambach Weiterlesen: Unwetter in Grambach Weiterlesen: Unwetter in Grambach Weiterlesen: Unwetter in Grambach
Weiterlesen: Unwetter in Grambach Weiterlesen: Unwetter in Grambach Weiterlesen: Unwetter in Grambach Weiterlesen: Unwetter in Grambach
Weiterlesen: Unwetter in Grambach Weiterlesen: Unwetter in Grambach   

 Bilder FF Grambach 

 

Bericht: Sebastian Lex