• Freiwillig, und doch professionell!

  • Unsere Freizeit für Ihre Sicherheit!

  • Wir gehen für euch durchs Feuer.


Personenbefreiung aus Lift

In den Nachmittagsstunden des 10. Jänner wurden die Feuerwehren Raaba und Grambach zu einer Personenrettung gerufen. Die Information war, dass eine Person in einem Lift feststeckt.

Nach Eintreffen der Feuerwehren stellte sich heraus, dass ein Kind mit dem Arm in einer Lifttür steckte. Nachdem das Kind befreit wurde, wurde es der Rettung übergeben, die feststellte, dass das Kind keine Verletzung davongezogen hatte.

 

 

Einsatzart technischer Einsatz - Personenrettung
Gruppenkommandant HBM Günter Paar
Einsatzzeit 10.1.2020 - 15:41 - 16:00
Einsatzort Dr. Ritter-Straße, Raaba
FF Grambach TLFA2000T; 4 Mann
FF Raaba
TLFA-3000
Rotes Kreuz 1 RTW

 

Verkehrsunfall L390 Richtung Thondorf

Aus ungeklärten Umständen kam es in den Morgenstunden des 11. Dezember zu einem schweren Verkehrsunfall auf der L390 in Richtung Thondorf, bei dem die Lenkerin eines PKWs die Kontrolle über ihr Fahrzeug verlor und frontal in ein entgegenkommendes Fahrzeug prallte.

Beim Eintreffen des TLFA Grambach wurde der PKW mit der eingeklemmten Person bereits von der FF Thondorf versorgt. Nach kurzer Rücksprache mit der Einsatzleitung Thondorf wurden die Sicherungsarbeiten am zweiten PKW vorgenommen und die Personenrettung durchgeführt. Glücklicherweise ließ sich die Fahrertür des PKWs ohne hydraulischem Rettungsgerät öffnen, was die Rettung der verletzten Insasse um einiges erleicherte. Die verletzte Person wurde den Rettunskräften übergeben.

Nachdem die Personenrettung am anderen KFZ abgeschlossen war und der Unfall von der Polizei aufgenommen war, konnte mit den Aufräumarbeiten begonnen werden. Die verunfallten PKWs wurden auf Abschleppwägen verladen und abtransportiert. Für die eingesetzten Kräfte galt es die etlichen Betriebsmittel zu binden und den Unfallort wieder verkehrstauglich zu machen.

 

 

Einsatzart technischer Einsatz - Verkehrsunfall
Gruppenkommandant HBM Günter Paar
Einsatzzeit 11.12.2019 - 07:50-10:00
Einsatzort L390 Richtung Thondorf
FF Grambach TLFA2000T, HLF1; mit 8 Mann
FF Thondorf LFBA, MTFA
Polizei 1 Streifenwagen
Rotes Kreuz 2 RTW
Abschleppdienst 2 Abschleppwägen

 

Weiterlesen: Verkehrsunfall L390 Richtung Thondorf Weiterlesen: Verkehrsunfall L390 Richtung Thondorf Weiterlesen: Verkehrsunfall L390 Richtung Thondorf Weiterlesen: Verkehrsunfall L390 Richtung Thondorf
Weiterlesen: Verkehrsunfall L390 Richtung Thondorf Weiterlesen: Verkehrsunfall L390 Richtung Thondorf Weiterlesen: Verkehrsunfall L390 Richtung Thondorf  

Verkehrsunfall - überschlagener PKW

Die FF Grambach rückte in den späten Abendstunden des 28. November zu einem Verkehrsunfall mit TLF und HLF1 aus.

Aus ungeklärten Umständen kam ein PKW im Bereich der Eisenbergstraße von der Fahrbahn ab und überschlug sich dabei mehrmals. Dennoch ist der Fahrer unverletzt geblieben, konnte sich jedoch nicht selbstständig aus seinem Fahrzeug befreien. Als das TLF Grambach am Einsatzort ankam, galt es das Fahrzeug zu stabilisieren und die Personenrettung über die Beifahrertür durchzuführen. Nachdem die Fahrzeuginsasse aus dem Fahrzeug gerettet war, wurde sie der Rettung übergeben, welche sie ins nächste Krankenhaus abtransportierte.

 

Abschließend galt es, das Fahrzeug wieder aufzustellen und zu kontrollieren, dass keine Betriebsmittel aus dem Fahrzeug ausgetreten waren und den Einsatzort zu säubern. Nachdem das Fahrzeug vom Abschleppdienst abgeholt wurde, konnte die FF Grambach wieder ins Rüsthaus einrücken.

 

 

Einsatzart technischer Einsatz - Verkehrsunfall
Einsatzleiter HBM Günter Paar
Einsatzzeit 28.11.2019 - 18.45-19.30
Einsatzort Grambach - Ortsteil Eisenbergstraße
FF Grambach TLFA2000T, HLF1; mit 10 Mann
Rotes Kreuz 1 RTW
Abschleppdienst 1 Abschleppwagen

 Weiterlesen: Verkehrsunfall - überschlagener PKW

Wohnwagenbrand

Zu einem Wohnwagenbrand wurden die Freiwilligen Feuerwehren Grambach und Raaba am Sonntag Nachmittag gerufen. 

Nach dem Eintreffen des TLFA 2000T Grambach wurde sofort mit den Löscharbeiten begonnen und ein weiteres Ausbreiten verhindert. Durch das rasche Eingreifen des TLFA 2000T Grambach konnte der Brand schnell unter Kontrolle gebracht werden, woraufhin die Einsatzleitung Grambach die sich auf Anfahrt befindente FF Raaba informieren konnte, dass eine Unterstützung der FF Raaba bei diesem Einsatz nicht mehr notwendig war. 

Nach kurzer Zeit konnte bereits durch den Einsatzleiter HBM Günter Paar "Brand aus" gegeben werden. Nach einer gründlichen Untersuchung mittels Wärmebildkamera und feststellen, dass alle Glutnester beseitigt wurden, konnte auch die FF Grambach den Einsatz beenden und ins Rüsthaus einrücken

 

 

Einsatzart Brandeinsatz - Wohnwagenbrand
Einsatzleiter HBM Günter Paar
Einsatzzeit 27.10.2019 - 16:15-17:30
Einsatzort Grambach - Ortsteil Erlenstraße
FF Grambach TLFA2000T, HLF1; mit 10 Mann
FF Raaba TLFA 3000 

 

Weiterlesen: Wohnwagenbrand Weiterlesen: Wohnwagenbrand Weiterlesen: Wohnwagenbrand  

Menschenrettung in Raaba

Die Feuerwehren Grambach und Raaba wurden am Samstag den 19. Oktober zu einer Menschenrettung gerufen. 

Grund der Alarmierung war, dass eine Person einen epileptischen Schock und einen daraus resultierenden Herzinfarkt. Gedacht war es, die FF Grambach unterstützend zur FF Raaba zu alarmieren. Nach Absprache mit der Einsatzleitung der FF Raaba wurde festgestellt, dass die Unterstützung der FF Grambach nicht gebraucht wurde. Daraufhin konnte die FF Grambach wieder ins Rüsthaus einrücken und Einsatzbereitschaft herstellen. 

 

 

Einsatzart technischer Einsatz - Menschenrettung
Einsatzleiter OBI Michael Wendler
Einsatzzeit 19.10.2019 - 18:50-19:30
Einsatzort Raaba
FF Grambach TLFA2000T, HLF1; mit 13 Mann