• Freiwillig, und doch professionell!

  • Unsere Freizeit für Ihre Sicherheit!

  • Wir gehen für euch durchs Feuer.


Wissenstest in Thondorf

Am 27. März 2022 fand in Thondorf der diesjährige Wissenstest des Bereichsfeuerwehrverband Graz-Umgebung statt. Der Wissenstest gliedert sich in drei Abschnitte (Bronze - Silber - Gold) und bildet zusammen mit den beiden Ausbildungslehrgängen "GAB 1" und "GAB 2" die Grundausbildung eines Feuerwehrmannes/frau. Als Mitglied der Jugendfeuerwehr absolviert man ab dem 12. Lebensjahr jedes Jahr eine Stufe sodass man mit 15 Jahren die Grundausbildung abgeschlossen hat und als Feuerwehrmann  bzw. Feuerwehrfrau in den Aktivstand einer Feuerwehr übernommen werden kann (GAB1 und GAB2 kann in einem Jahr absolviert werden).

Seitens der FF Grambach wurden JFM Lisa Wolfmajer und JFM Georg Erkinger für den Wissentest durch unseren Jugendbeauftragten LMdF Patrick Kainer und seinem Team für die Prüfung, welche Grundkenntnisse über die eigene Feuerwehr (Kenntnisse über diverser Gerätschaften, Dienstgrade, Knotenkunde, Exerzieren) zum Ausbildungsthema hatten, geschult und ausgebildet.

Leider erkrankte JFM Georg Erkinger sodass nur JFM Lisa Wolfmajer zur Prüfung antrat und diese mit voller Punkteanzahl bestand.

Wir gratulieren JFM Lisa Wolfmajer zur ersten mit bravour bestandenen Prüfung im Feuerwehrleben und wünschen ihr für ihre nächsten Prüfungen alles Gute! 

Unser Dank gilt jedoch auch unseren neuen Jugendbeauftragten LMdF Patrick Kainer und seinem Team für die Ausbildung der beiden Jugendlichen - wahrscheinlich war er genauso nervös wie Lisa an diesen Tag!

 

Weiterlesen: Wissenstest in Thondorf

Weiterlesen: Wissenstest in ThondorfWeiterlesen: Wissenstest in ThondorfWeiterlesen: Wissenstest in ThondorfWeiterlesen: Wissenstest in ThondorfWeiterlesen: Wissenstest in Thondorf

Ball der FF Grambach - ABGESAGT

Werte Freunde der Feuerwehr Grambach!

Schweren Herzens mussten wir auf Grund der derzeit herrschenden Situation und der nicht vorhersehbaren Auflagen für die Durchführung einer Veranstaltung unseren für 29.01.2022 geplanten Feuerwehrball absagen!

Wir sind uns sicher, dass wir im Jahr 2022 die eine oder andere Veranstaltung durchführen können und würden uns freuen, Sie dort begrüßen zu dürfen!

Ihre Freiwillige Feuerwehr Grambach

Friedenslicht aus Bethlehem

Trotz der schwierigen Zeiten bringt auch heuer die Feuerwehrjugend der FF Grambach das Friedenslicht aus Bethlehem wieder nach Grambach. Das Friedenslicht wird am

24.12.2021 (Heiliger Abend) in der Zeit von 16.00 - 22.00 Uhr

an folgenden Örtlichkeiten in Grambach für Sie zur Abholung bereitstehen:

- Feuerwehrhaus Grambach
- Anschlagtafel in der Grünfeldsiedlung
- Kreuzung Forststraße / Eisenbergstraße
- Kreuzung Forststraße / Laubweg
- Kreuzung Erlenstraße / Neuweg
- Einfahrt Erlengrund
- Kreuzung Lutzäckerweg / Grambachweg
- Himmelreich - Rauter-Kreuz

Beachten sie bitte die Abstandsregel!

Die Feuerwehrjugend der FF Grambach wünscht im Namen der FF Grambach ein gesegnetes Weihnachtsfest.

Friedenslicht

EABI Robert Tantscher verstorben

 

Weiterlesen: EABI Robert Tantscher verstorben

 

 

 

Das Kommando der FF Grambach erfüllt die traurige Pflicht, dass unser Feuerwehrkommandant aD EABI Robert Tantscher in der Nacht auf Samstag, 11. Dezember 2021 nach langem, mit Geduld ertragenen Leiden verstorben ist.

 

Wir beten für unseren Verstorbenen am Donnerstag, 16.12.2021, mit Beginn um 18:00 Uhr in der Pfarrkirche Hausmannstätten (Adjustierung zivil).

 

Die Verabschiedung findet am Freitag, 17.12.2021 mit Beginn um 13:45 Uhr bei der Aufbahrungshalle in Hausmannstätten statt.

Die Feuerwehren treffen sich am 17.12.2021 um 13:00 Uhr am Parkplatz der NMS Hausmannstätten.

Auf die COVID-19-Bestimmungen wird hingewiesen (Maskenpflicht).

 

Treffpunkt für Kameraden der FF Grambach: 17.12.2021, 12:30 Uhr beim Feuerwehrhaus Grambach; Abfahrt nach Hausmannstätten: 12:50 Uhr; Adjustierung D1 (+ Mantel oder Einsatzjacke)

Sollten sich Änderungen ergeben, so werden diese rechtzeitig bekannt gegeben werden.

 

Für die FF Grambach

HBI Gerfried Fahrnberger und OBI Michael Wendler

Neue Atemschutzgeräteträger

"Männer die durchs Feuer gehen"; "Sie rennen da rein, wo andere rauslaufen" - dies sind nur zwei Slogans, welche die Atemschutzgeräteträger der Feuerwehr treffend beschreiben. Sie stehen bei Einsätzen an vorderster Front und gehen machmal wirklich durchs Feuer. Durch eine umluftunabhängige Beatmung sind sie vor Rauchgasen oder anderen giftigen Stoffen in der Atemluft geschützt. Um diese Aufgabe ausüben zu dürfen, sind eine gute körperliche Verfassung, regelmäßige ärztliche Untersuchungen sowie ein erfolgreiches Absolvieren des Atemschutzgeräteträgerkurses an der Landesfeuerwehr- und Zivilschutzschule in Lebring notwendig.

OFM Patrick KAINER und OFM Thomas PAAR stellten sich dieser Herausforderung und absolvierten von 14.07. bis 16.07.2021 den physisch und psychisch nicht leichten Atemschutzgeräteträgerkurs in Lebring mit sehr gutem Erfolg. Ab sofort dürfen sie bei Einsätzen als Atemschutzgeräteträger eingesetzt werden. 

Wir gratulieren dazu recht herzlich.

Weiterlesen: Neue Atemschutzgeräteträger